Diese Woche auf unseren Leinwänden...

Geliebte Köchin

... bis Mittwoch (28.02.) um 20:15 Uhr in Saal 1! Dann wieder Samstag bis Dienstag (2.-5.3.) täglich um 17:15 Uhr sowie Mittwoch (6.3.) um 14:45 Uhr in Saal 1! Montag (4.3.) in der französischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln!

Im Tanz der Kamera zwischen diesen pausenlos Gemüse schnippelnden, Fleisch filetierenden und Kochtöpfe schwenkenden Menschen liegt eine tiefe Verbeugung vor dem französischen Nationalheiligtum: der Küche. Das hat diesem Film beim Festival von Cannes zu Recht den Preis für die beste Regie beschert.

Hamburger Abendblatt & Berliner Morgenpost

 

Juliet Binoche ist die auch im größten Herddunst coole Köchin.

Süddeutsche Zeitung

 

Wenn Benoît Magimel sich nach dem Abschmecken der Gerichte unauffällig über die Lippen streicht und Juliette Binoche erwartungsvoll anblickt, wird zwischen den beiden eine Sinnlichkeit spürbar, die jede körperliche Anziehungskraft übersteigt. 

Der Tagesspiegel

 

Die feine Dramaturgie, das intime Schauspiel und nicht zuletzt die tanzende Kamera machen aus „Geliebte Köchin“ eine absolute Köstlichkeit. 

DER SPIEGEL

 

(La Passion de Dodin Bouffant)

FR 2023

Regie: Tran Anh Hung

Mit: Juliette Binoche, Benoît Magimel, Pierre Gagnaire, Galatéa Bellugi, Emmanuel Salinger, Patrick D‘Assumaçao u.a.

136 Min FSK 6

1885. Seit 20 Jahren steht die begnadete Köchin Eugénie im Dienst des legendären Gourmets Dodin Bouffant und kreiert mit ihm köstliche Gerichte. Aus der gemeinsamen Zeit in der Küche und der Leidenschaft für das Kochen ist über die Jahre weit mehr als nur eine Liebe fürs Essen erwachsen. Doch Eugénie will ihre Freiheit nicht aufgeben und hegt keinerlei Absichten Dodin zu heiraten. Also beschließt dieser, etwas zu tun, das er noch nie zuvor getan hat: für sie zu kochen.

Inmitten des passionierten Treibens einer Küche inszeniert Trần Anh Hùng (DER DUFT DER GRÜNEN PAPAYA) eine außergewöhnliche und im wahrsten Sinne des Wortes appetitanregende Liebesgeschichte um die Kunst der Verführung und die Sinnlichkeit des Essens. Neben der bezaubernden Juliette Binoche und dem französischen Schauspielstar Benoît Magimel beeindrucken vor allem die kulinarischen Kunstwerke – kreiert von niemand Geringerem als Sternekoch Pierre Gagnaire. (Verleih)

Sie möchten das volle Programm erfahren?
Dann klicken Sie hier:

PROGRAMM

Geliebte Köchin

... bis Mittwoch (28.02.) um 20:15 Uhr in Saal 1! Dann wieder Samstag bis Dienstag (2.-5.3.) täglich um 17:15 Uhr sowie Mittwoch (6.3.) um 14:45 Uhr in Saal 1! Montag (4.3.) in der französischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln!

Im Tanz der Kamera zwischen diesen pausenlos Gemüse schnippelnden, Fleisch filetierenden und Kochtöpfe schwenkenden Menschen liegt eine tiefe Verbeugung vor dem französischen Nationalheiligtum: der Küche. Das hat diesem Film beim Festival von Cannes zu Recht den Preis für die beste Regie beschert.

Hamburger Abendblatt & Berliner Morgenpost

 

Juliet Binoche ist die auch im größten Herddunst coole Köchin.

Süddeutsche Zeitung

 

Wenn Benoît Magimel sich nach dem Abschmecken der Gerichte unauffällig über die Lippen streicht und Juliette Binoche erwartungsvoll anblickt, wird zwischen den beiden eine Sinnlichkeit spürbar, die jede körperliche Anziehungskraft übersteigt. 

Der Tagesspiegel

 

Die feine Dramaturgie, das intime Schauspiel und nicht zuletzt die tanzende Kamera machen aus „Geliebte Köchin“ eine absolute Köstlichkeit. 

DER SPIEGEL

 

(La Passion de Dodin Bouffant)

FR 2023

Regie: Tran Anh Hung

Mit: Juliette Binoche, Benoît Magimel, Pierre Gagnaire, Galatéa Bellugi, Emmanuel Salinger, Patrick D‘Assumaçao u.a.

136 Min FSK 6

1885. Seit 20 Jahren steht die begnadete Köchin Eugénie im Dienst des legendären Gourmets Dodin Bouffant und kreiert mit ihm köstliche Gerichte. Aus der gemeinsamen Zeit in der Küche und der Leidenschaft für das Kochen ist über die Jahre weit mehr als nur eine Liebe fürs Essen erwachsen. Doch Eugénie will ihre Freiheit nicht aufgeben und hegt keinerlei Absichten Dodin zu heiraten. Also beschließt dieser, etwas zu tun, das er noch nie zuvor getan hat: für sie zu kochen.

Inmitten des passionierten Treibens einer Küche inszeniert Trần Anh Hùng (DER DUFT DER GRÜNEN PAPAYA) eine außergewöhnliche und im wahrsten Sinne des Wortes appetitanregende Liebesgeschichte um die Kunst der Verführung und die Sinnlichkeit des Essens. Neben der bezaubernden Juliette Binoche und dem französischen Schauspielstar Benoît Magimel beeindrucken vor allem die kulinarischen Kunstwerke – kreiert von niemand Geringerem als Sternekoch Pierre Gagnaire. (Verleih)

Anderen einen Kinobesuch ermöglichen?

 

Gutscheine und Geschenkideen finden Sie hier:

GUTSCHEINE 

Immer auf dem Laufenden sein?

 

Dann können Sie hier ganz einfach unseren Newsletter abonnieren!

NEWSLETTER